Neue Website

In den letzten Monaten haben wir intensiv an unserer neuen Website gearbeitet. Für diejenigen, die es interessiert, möchten wir einige Herausforderungen vorstellen, die uns in dieser Zeit bewegt haben. So können Sie diese Website nicht nur auf mobilen Endgeräten bedienen, wie etwa mit Ihrem Smartphone, auch die Kategorien und die Produktpräsentation haben sich im Laufe der Zeit verändert.

Doch tatsächlich wird ein Web-Angebot niemals wirklich fertig. Daher dürfen Sie in den nächsten Wochen und Monaten mit weiteren Veränderungen rechnen: Dazu gehört selbstverständlich, dass wir Ihnen neue Artikel präsentieren. Auch ein Shop ist derzeit in Planung, damit Sie künftig unsere Topseller einfach und bequem bestellen können. Unverbindliche Anfragen sind aber weiterhin jederzeit willkommen, weil es oft im Vorfeld den einen oder anderen Punkt zu klären gilt – etwa bei der Auswahl des für Sie richtigen Mehrwegbechers oder im Falle einer gewünschten Bedruckung. 

Uns war es zudem wichtig, Ihnen ein großes Sortiment übersichtlich zu präsentieren. Dies führte dazu, dass wir in den Kategorien weniger Textinformation platziert haben. Nur so konnten auf den Übersichtsseiten möglichst viele Mehrwegbecher auf einem Blick präsentieren. Eine weitere Hilfe bieten wir Ihnen mit unserem Auswahlhelfer an, mit dem Sie z.B. direkt zu bestimmten Bechergrößen (etwa 0,3 Liter-Bechern) navigieren oder eine bestimme Becher-Optik (z.B. milchig) auswählen können. 

Ein völlig neues Angebot haben wir mit unserem Blog geschaffen, den wir auch als Mehrwegmagazin bezeichnen. Darin informieren wir über neue Angebote, insbesondere aber über Wissenswertes aus den Bereichen Recycling und Vermeidung von Einwegplastikmüll. Wir sind davon überzeugt, dass diese Themen für viele Menschen interessant sind und freuen uns über Ihr Feedback, dass gerne von Lob über Kritik reichen darf. 

Melden Sie sich auch gerne zu unserem Newsletter an, der Sie auf neue Artikel aus unserem Mehrwegmagazin hinweisen wird. Besonders spannend in diesem Zusammenhang ist sicherlich, dass wir als Partner an der Realisierung eines Kreislaufsystems für Mehrwegbecher partizipieren, über das wir Sie gerne in Kürze informieren.  

Hat Ihnen der Artikel gefallen?