Coffee to-Go: Wir brauchen ein Kreislaufsystem mit To-go-Mehrwegbechern

Coffee-to-go ist in aller Munde, und leider auch in allen Mülleimern. Der Müll, der auf diese Weise durch Einwegbecher produziert wird, beläuft sich auf ca. 320.000 Kaffeebecher – wohlgemerkt pro Stunde! Daher engagieren wir uns nicht nur in der Entwicklung eines neuen Mehrwegbechers, sondern in der Realisierung eines innovativen Kreislaufsystems für Coffee-to-go-Mehrwegbecher.

Im Grunde geht es darum, dass Mehrwegbecher nach dem Genuss eines Kaffees, Cappuccinos oder Tees wahlweise gut verschlossen in der Tasche transportiert und zuhause gespült werden können. Sie dürfen Ihren hochwertigen Coffee-to-go-Mehrwegbecher also gerne auch behalten. Oder aber sie werden über ein spezielles Pfandsystem zurückgenommen, gespült und sind jederzeit bei den teilnehmenden Partnern wieder abrufbar. 

In den nächsten Wochen stellen wir Ihnen unseren neuen Coffee-to-go-Mehrwegbecher vor, und informieren Sie über weitere Einzelheiten. Presseanfragen nehmen wir selbstverständlich ebenfalls gerne entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?